Deutsch und Deutschlandbild an einer italienischen Universität
Eine Untersuchung zu den Spracheinstellungen der Studierenden
11,00 €
6,6 €
     
SINTESI
Wie schätzen italienische Studierende die aktuelle und die zukünftige Stellung des Deutschen in der internationalen Kommunikation ein? Welche Motive liegen dem Wunsch zugrunde, Deutsch zu lernen bzw. zu studieren? Welche Aspekte dominieren im Deutschlandbild der angehenden Akademiker und wie verhalten sie sich zu den Einstellungen gegenüber anderen Ländern bzw. Sprechergemeinschaften? Die vorliegende Untersuchung will sich diesen Fragen auf empirischem Wege nähern –durch die Befragung von knapp 500 Studierenden der Neuphilologischen Fakultät der Universität Bologna.

Goranka Rocco, geboren 1971 in Zagreb, studierte in Zagreb, Essen, Neapel und Düsseldorf und promovierte 2003 in Romanistik und Germanistik. Nach Lehrtätigkeiten an den Universitäten Düsseldorf und Duisburg-Essen ist sie seit Oktober 2006 als DAAD-Lektorin in Bologna tätig. Zu ihren Untersuchungsschwerpunkten gehören Soziolinguistik, Didaktik des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache und Übersetzungswissenschaft, außerdem hat sie Lehrwerke für Deutsch als Fremdsprache verfasst, zuletzt Prüfungstrainer Zerti kat Deutsch (2009) und Übungsgrammatik für Anfänger (2008).
pagine: 148
formato: 17 x 24
ISBN: 978-88-548-3407-1
data pubblicazione: Agosto 2010
editore: Aracne
collana: Lavori interculturali sul Tedesco | 3
SINTESI
Informativa      Aracneeditrice.it si avvale di cookie, anche di terze parti, per offrirti il migliore servizio possibile. Cliccando 'Accetto' o continuando la navigazione ne acconsenti l'utilizzo. Per saperne di più
Accetto