Erik Spinoy
Université de Liège
Département de Langues et littératures modernes

Erik Spinoy wurde 1960 geboren. Er ist Lyriker und Dozent für niederländische Literatur an der Universität Lüttich. Sein erster Gedichtband De jagers in de sneeuw (Die Jäger im Schnee, 1986) wurde mit dem Flämischen Debütpreis ausgezeichnet, und für Susette, 1990, bekam er den hoch angesehenen Hugues C. Pernath Preis. Neben dem Lyriker Dirk van Bastelaere gilt Erik Spinoy seit seinem zweiten Gedichtband als einer der wichtigsten Vertreter der Postmoderne in der flämischen Lyrikszene. Erik Spinoy hat inzwischen fünf weitere Gedichtbände veröffentlicht, einschließlich Boze wolven (Böse Wölfe, 2002), der als sein bisher gelungenster Gedichtband eingeschätzt wird, und den für seine poetische Entwicklung bedeutenden Band Ik, en andere gedichten (Ich, und andere Gedichte, 2007). Dode kamer (Totes Zimmer), veröffentlicht 2011, gilt als ein neuer Höhepunkt in seinem Œuvre.
Informativa      Aracneeditrice.it si avvale di cookie, anche di terze parti, per offrirti il migliore servizio possibile. Cliccando 'Accetto' o continuando la navigazione ne acconsenti l'utilizzo. Per saperne di più
Accetto